Eine künstlerische Reise durch Europa

Gleich mehrere Künstlerinnen und Künstler begeben sich in der Berchtoldvilla, dem Sitz der Künstlervereinigung Salzburgs, auf eine künstlerische Reise durch Europa. Der Hamburger Künstler Alexander Strohte ist mit ‘Abstrakten Seestücken in fünf Räumen’ der Berchtoldvilla vertreten, dieses in Kooperation mit der Galerie Welz, Salzburg’

v.l. nach rechts: Monika Hartl, Monika Maria Weiß, Alexander Strohte, Landesrat Dr. Heinrich Schellhorn, Edith Richter, Christiane Pott-Schlager (@Grafik  Zweiblatt)

Im Dachgeschoss ist die Künstlerin Christiane Pott-Schlager mit ihrer interaktiven Rauminstallation “Was auf dem Spiel steht” vertreten. Im Erdgeschoss der Berchtoldvilla präsentiert Edith Richter eindrucksvolle Werke zum Thema “Die Unsichtbarkeit des Seins”.

Der „one artist room“ wird von Arbeiten der Künstlerin Monika Hartl bespielt, sie ist mit Arbeiten zu Europa: Vision und Illusion – eine virtuelle Reise durch Europa vertreten. Mit Fotografien, Zeichnungen und Objektkunst, wie etwa bearbeiteten Stadtplänen, lässt sie die Betrachter an sehr ungewöhnlichen Ein- und Ausblicken europäischer Städte teilhaben.

 

Künstlerin Monika Hartl und Landtagspräsident Dr. Josef Schöchl (@Dr. Schöchl)

 

Die Präsidentin der Vereins art bv Berchtoldvilla Monika Maria Weiß konnte zahlreiche Besucherinnen und Besucher zur Ausstellungseröffnung begrüßen, unter ihnen auch Landtagspräsidenten Dr. Josef Schöchl.

Für die musikalische Umrahmung zur gut besuchten Ausstellungseröffnung in der Berchtoldvilla sorgten die Musiker Helian Zehetmair auf Violoncello und der Saxophonist Martin Kolber.

 

Saxophonist Martin Kolber im One Artist Room (@Hartl)

Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten im Zeitraum vom 12. Mai bis 23. Juni 2018 in den Räumlichkeiten der Berchtoldvilla, Josef-Preis-Allee 12, 5020 Salzburg zu besichtigen. 

Zusatzveranstaltung: Lesung durch Thomas Plaichinger mit eigenen Texten zum Thema Meer am 17.05,2018 um 19.ooh im 1. Stock der Berchtoldvilla.